9./10.02.2019 Bericht Fitolino-Cup in Eberswalde



Eberswalder Hallenmasters: Schlechteste Turnierplatzierung der Saison

 

Für die U12-Junioren blieb am Ende des Wochenendes nur Platz 13 beim Hallenturnier in Eberswalde und fuhr somit eher ernüchtert wieder nach Bremen zurück. Los ging es am Samstagnachmittag in der Vorrundengruppe D, welche bereits auf dem Papier die stärkste Gruppe zu schienen sei. Letztlich landeten nämlich die Teams von RB Leipzig (Turniersieger) und TeBe Berlin im Finale des Turnieres, der Hallesche FC wurde 11., die eigene U12 13.

Schlüsselspiel am Samstag war bereits die erste Partie, die man trotz ordentlichen Fußballs und leichten Vorteilen im Spiel nur mit einem 1:1 beenden konnte. Der Sieg im Anschluss gegen Cottbus war mit 3:0 reine Formsache, ein 1:1 gegen TeBe Berlin aufgrund der verlorenen Punkte in Spiel eins allerdings zu wenig. Ein fragwürdiger 9m brachte die Grün-Weißen in Rückstand, der Ausgleich folgte zwar schnell, aber mehr als die fünf Punkte holte man in der Vorrunde nicht, da man gegen RB Leipzig eine 2:0-Niederlage einstecken musste. Mit fünf Punkten wurde man zwar Gruppendritter, durfte allerdings kann Qualifikationsspiel gegen den anderen Gruppendritten aus Rostock (6 Punkte) spielen, sondern musste sich mit der Silberrunde begnügen.

Hier trafen die Weserkicker dann am frühen Sonntagmorgen auf Preußen Eberswalde und Eintracht Braunschweig (beide 4:1) und RW Erfurt (2:0) sowie den Halleschen FC. Erneut das Aufeinandertreffen mit dem HFC, am Vortag schaffte man nicht den Sprung in die Endrunde, am Sonntag ging es um den Einzug ins Spiel um Platz 11. In dieser Partie folgte dann leider ein schwacher Auftritt der Grün-Weißen mit großer Verunsicherung, sodass man sich letztlich mit 3:1 geschlagen geben musste. Auch im anschließenden Spiel gegen den FC St. Pauli im Spiel um Platz 13 wusste man fußballerisch nicht mehr so ganz zu überzeugen. Trotz zweiminütiger Überzahl endete die Partie torlos und wurde zugunsten der Weserbogenjungs im 9m-Schießen beendet.

Insgesamt leider kein guter fußballerischer Auftritt des Bundesliganachwuchses, welches jedoch durchaus mal passieren kann. Der Fokus wird nun voll auf die Endrunde der Futsal-Kreismeisterschaft gerichtet, bevor man in zwei Wochen bei den AOK-Juniorenmasters nochmal eine bessere Platzierung erreichen will. Um gleichzeitig wieder die Freude am Spiel außerhalb des Hallendachs hervorzurufen, testet die U12 am kommenden Samstag gegen die U13 des VfL Oldenburg, Anpfiff ist hierzu um 11 Uhr am Weserstadion.